Neu Rund um den Weltcup

Hirscher-Rennen als Straßenfeger

Der Gold-Moment für Marcel Hirscher © Jan M. Lundahl
Der Gold-Moment für Marcel Hirscher © Jan M. Lundahl

Kein WM-Rennen hatte mehr TV-Publikum als die beiden mit Marcel Hirscher. Die Goldfahrt im Slalom sahen via ORF im Schnitt 1,37 Millionen Österreicher. Das Damen-Rennen mit der besten Quote war die Abfahrt – eine Million schaltete ein. Die eifrigsten WM-Schauer waren die Salzburger. 

Wie für Marcel Hirscher, den ÖSV und die heimischen Ski-Fans, so setzte es auch für den ORF den Höhepunkt der Ski-Weltmeisterschaft in Åre am Schlusstag: Der zweite Durchgang des Slaloms, der mit einem historischen Dreifach-Erfolg für Österreich endete, avancierte auch zum Rennen mit der höchsten Quote während der zweiwöchigen WM. Im Schnitt sahen am Sonntagnachmittag 1,37 Millionen Skibegeisterte via ORF eins zu.

Auch auf den Plätzen zwei und drei im Quoten-Ranking finden sich Herren-Rennen: Durchgang zwei des Riesentorlaufs verfolgten 1,28 Millionen, die Abfahrt 1,11 Millionen. Die Abfahrt der Damen verpasste das Stockerl nur knapp: 1,01 Millionen Ski-Fans sahen Ilka Štuhec Triumph-Fahrt. Auf sehr viel Begeisterung stieß auch der Team-Event, aus dem die Schweiz als Sieger hervorging: 972.000 fieberten vor dem Fernseher mit. 

Laut ORF waren rund 4,4 Millionen Österreicher bei zumindest einer der WM-Übertragungen live dabei. Das entspricht 59 Prozent der heimischen TV-Bevölkerung ab zwölf Jahren. Und mit durchschnittlich 64 Prozent Marktanteil waren die Salzburger Wintersportfans die treuesten WM-Seher im ORF, gefolgt von den Oberösterreichern (63 Prozent) und den Steirern (62 Prozent).

Alle WM-Zuseherzahlen im Überblick:

  1. Slalom Herren 2. Dg. 1,373.000 (17. Februar, 14.30 Uhr, Sonntag)
  2. RTL Herren 2. Dg. 1,280.000 (15. Februar, 17.45 Uhr, Freitag)
  3. Abfahrt Herren 1,113.000 (9. Februar, 13.30 Uhr, Samstag)
  4. Abfahrt Damen 1,019.000 (10. Februar, 12.30 Uhr, Sonntag)
  5. Team-Event 972.000 (12. Februar, 16 bis 18 Uhr, Dienstag)
  6. Slalom- Herren 1. Dg. 936.000 (17. Februar, 11 Uhr, Sonntag)
  7. Kombi-Slalom Herren 860.000 (11. Februar, 16 Uhr, Montag)
  8. Slalom Damen 2. Dg. 766.000 (16. Februar, 14.30 Uhr, Samstag)
  9. RTL Herren 1. Dg. 676.000 (15. Februar, 14.15 Uhr, Freitag)
  10. RTL Damen 2. Dg., 670.000 (14. Februar, 18 Uhr, Donnerstag)
  11. Kombi-Abfahrt Herren 644.000 (11. Februar, 12 Uhr, Montag)
  12. Super-G Damen 614.000 (5. Februar, 12.30 Uhr, Dienstag)
  13. Super-G Herren 610.000 (6. Februar, 12.30 Uhr, Mittwoch)
  14. Kombi-Slalom Damen 577.000 (8. Februar, 16.15 Uhr, Freitag)
  15. Slalom Damen 1. Dg. 515.000 (16. Februar, 11 Uhr, Samstag)
  16. Kombi-Abfahrt Damen 428.000 (8. Februar, 12 Uhr, Freitag)
  17. RTL Damen 1. Dg. 346.000 (14. Februar, 14.15 Uhr, Donnerstag)